Hochzeitsfotografie

Licht-gestalten

Jedes Hochzeitspaar ist für mich einzigartig und hat seine eigene, besondere Geschichte.

Ich bin glücklich über jede, die ich mit meinen Fotos erzählen kann.

Immer wieder werde ich gefragt, wie die Hochzeitsbilder ausfallen bei schlechtem Wetter. Hier schreibe ich euch einige Möglichkeiten.

1.  Gummiestiefel und Regenschirm Hochzeitsfotos in der Sonne sind schön. Aber irgendwie ist doch so ein Shooting mit quietschgelben Gummistiefeln und Regenschirm auch ziemlich besonders, oder? Auch sonst helfen farbenfrohe Komponenten um dem Grau entgegen zu wirken. Kauft euch so richtig tolle Accessoires, so dass ihr euch bei Regen richtig freut sie auszuprobieren

weiterlesen

Manchmal kommt alles ganz anders als man denkt…. Helena und Dominic hatten mich eigentlich für ihre kirchliche Hochzeit im September angefragt. Doch dann rief sie mich anfang des Jahres an: die Hochzeit muss vorgezogen werden. Den Grund dafür sieht man an ihrem runden Bauch auf den Hochzeitsfotos!

Saskia habe ich durch ihre Cousine kennengelernt und hörte sie in Gesprächen schon immer von ihrem Traumann Marko schwärmen. Als sie mich dann fragte, ob ich zu ihrer Hochzeit als Fotografin kommen würde, habe ich mich natürlich sehr gefeut.

Die beiden heirateten auf einem Gutshof in einer wundervollen, Landhaus-Athmosphäre. Die freie Trauung fand direkt dort auf dem Hof statt. Die Rede, die Beiträge der Gäste, die emotionalen Momente waren einmalig. Toll waren auch die vielen Kinder auf der Trauung die der Zeremonie eine besondere Stimmung verliehen.

Nach einem kleinen Platzregen, hatten wir ein entspanntes, lustiges Foto-Shooting in der Nähe der Feier. Es war rundum ein schöner Tag. Saskia und Marko sind ein tolles Paar, tolle Eltern und wundervolle, aufmerksame Gastgeber!

Die besten Fotos meiner Hochzeitsfotoshootings. Ob im dortmunder Hafen oder am baltrumer Meer, bei 38 Grad im Juli, im eiskalten Dezember oder auch ein verregneter Maitag…

Pias und Thorstens Hochzeit war in letzter Minute sehr spannend. Der Bräutigam war da, die Gäste waren da, die Braut war da, alles war geschmückt und vorbereitet, aber wer fehlte?

Lisa und Nik gaben sich auf einer freien Trauung im Beverland ihr Ja-Wort. Nik war sichtlich nervös, bevor er endlich seine Braut Lisa sehen durfte, die wunderschön im Boho-Stil geschmückt war. Nach einem Foto-Shooting mit viel Spaß, empfing Nik schon die ersten Gäste die für die Trauung angereist kamen. Diese wurde von einer Traurednerin gehalten, die eine so emotionale und persönliche Rede hielt, dass fast bei allen Gästen die Tränen flossen. Die Beiden strahlten eine Leichtigkeit und Verbundenheit aus, die Stimmung war ausgelassen und feierlich, sodass es wirklich riesen Spaß machte das alles in Fotos festzuhalten.

Katharina und Stephan trauten sich im Erbhof Thedinghausen, da die Beiden eine bewegende Geschichte hinter sich hatten, blieb bei der Trauung kein Auge trocken. Der Sektempfang fand unter einem Kirschbaum mit Brezeln statt, wo Stephan von seinen Kolleginnen mit einem heimlich gedrehtem Video überrascht wurde.

Die Beiden wünschten sich für das Shooting viel Zeit einzuplanen und so haben wir uns zunächst viel Zeit auf dem naturbelassenem Gelände des Erbhofs fotografiert und sind anschließend in den Urwald im Hasbruch gefahren, dort machten wir einen wunderschönen, ausgedehnten Spaziergang und ganz nebenbei entstanden die Fotos… Der Tag mit den Beiden hat großen Spaß gemacht, weil sie ein unheimlich nettes, entspanntes und sympatisches Paar sind.

Maike und Rashid haben eine deutsch-persische Hochzeit gefeiert, das sah man z.B. an der traumhaften Candy-Bar, mit köstlichen persischen Spezialitäten.

Nach der Trauung machten wir das Foto-Shooting im LWL-Museum, welches übrigens eine super Regen-Alternative ist! Maike liebte es dabei sich zu drehen und ihr Kleid herum zu wirbeln, was so süß aussah, dass eine Menge toller Fotos davon entstanden.

Gefeiert haben die beiden im Escape am Hafen, welches ein kleines Paradies für Hochzeitsfotografinnen ist, denn es bietet eine tolle Aussicht mit lichtdurchfluteten Räumen. Die beiden hatten eine traumhafte Feier und es hat mir wieder riesigen Spaß gemacht!

Steffi und Daniel traf ich zum ersten Mal am heißesten Tag des Jahres. Während wir uns alle drei die Stirn abtupften, erzählten sie mir freudestrahlend, dass sie heiraten möchten und es noch nicht einmal die Eltern wissen. Ein knappes Jahr später waren alle eingeweiht und die strahlenden Augen des Brautpaares mit dem festen Willen im Blick, waren genau wie an jenem Sommertag.

Share on Facebook